Montag, 11. April 2011

Lang und Kurz / Groß und Klein

Zuerst habe ich kurz und klein genäht, das kostet im Totalschadenfall weniger Stoff ;-)
.
Ich habe gesmokt...

...und mich an meiner ersten Blume versucht.
Die Innere Rosette musste dann umgekehrt ran genäht werden wegen *siehtnichtgutaus*

Fertig ist das Top für Jolina in Kleinkindgröße

Hier Kind bei der ersten Anprobe, da sind die Träger noch lose.

Nach dem Erfolg bin ich schon mutiger.
Also nehme ich mehr Stoffbreite fürs "große" Kind und mehr Länge für ein Kleid.
Die Rosette ist schon doppelt, aber ich bin immer noch nicht zufrieden, die nächste wird noch besser.

So sieht das fertige Kleid heute Mittag aus

Und obwohl ich zuerst zu hören bekam: "Es soll aber länger sein, bis zum Boden, und weiter und lila!"
Probiert Louisa das Kleid in Kindergartenkindgröße am Nachmittag doch an.

Man kann darin Ballett tanzen

Einen Schmollmund machen



Gaaaanz hoch springen



...und heil wieder auf dem Boden landen.


Und auch wenn heute Mittag die Nähmaschinen bei uns im Ort auch fast sehr tief geflogen wären, wegen diesem blöden Unterfaden, habe ich dieses Kleid/Top sicher nicht zum letzten Mal genäht.
.
Und wer noch nicht an der Osterverlosung teilgenommen hat husch husch ins Lostöpfchen. Jeder kann teilnehmen, auch ohne Blog und Google-Konto. Hier klicken und gewinnen.

Ich für meinen Teil werde heute Abend Rosetten üben.

Bis dann

Martina

Kommentare:

  1. oh, total süß die kleinen Hängerchen und die 2 sehen ganz entzückend darin aus und die Rosette ist doch gut geworden :)
    ich habe noch nie gesmokt, irgendwann werde ich es wohl auch mal ausprobieren, meine kleine Enkelin wird sich sicher freuen
    ich wünsche dir noch eine super schöne Woche
    ganz herzliche Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Die sind so schön geworden, bei mir klappt das mit den Kleidungsstücken irgendwie nicht so gut und zur Zeit fehlt mir auch irgendwie die Zeit zum "Üben" - Der Garten ruft - und wenn das Wetter nicht so schön ist, muss ich ein Wenig im Haushalt tun.

    LG Silke

    AntwortenLöschen

Kommentare sind die Würze eines jeden Blogs, daher freue ich mich auch über Deine Worte
(Wenn Du Fragen hast beantworte ich die hier unter deinem Kommemtar, dann haben andere auch gleich etwas davon)