Donnerstag, 15. November 2012

Adventskranz aus Wäscheklammern

Ich habe es tatsächlich getan :-)

Ich habe etwas in pinterest gesehen und musste es unbedingt nachmachen.

Also, ich möchte mich nicht mit fremden Federn schmücken, so tolle Ideen kommen mir nicht.
Vorallem nicht wenn es ums Basteln geht.

An alle Bastelfeen und -queens: ich kann NICHT basteln, trotzdem habe ich mich mit zwei ungeschickten Händen ran gewagt und weiß, ihr könnt das viel, viel besser als ich.



Angefangen hat es mit der Suche nach Holzwäscheklammern, da im Moment wohl alle Welt damit bastelt habe ich nach 2 Monaten endlich mal 3 Päckchen bekommen und abgegrast :D
Farbe - hmm, ist ganz schön teuer, also habe ich das benutzt was ich da hatte Acrylfarbe geht also auch, obwohl mir ein tannigeres grün besser gefallen hätte.

So fing es an

schön die Klammern rundherum anmalen

trocknen lassen

In der Original Beschreibung werden die Klammern auf einen Drahtkleiderbügel aufgefädelt, ich dachte ich nehme ummantelten Blumendraht - blöde Idee - dazu später

die Klammern immer abwechselnd mit roten Holzperlen auf festen!! Draht auffädeln

das sieht dann so aus

und ist kinderleicht

Die Anzahl der Klammern bestimmt die Größe des Kranzes, aber Achtung, zu klein kann er nicht sein, dann drängeln die Klammern zu eng in der Mitte.

Wenn ihr fertig gefädelt habt formt ihr das ganze zum Kreis und dreht die Klammern so, dass die Seite die sich öffnet außen ist.

Und jetzt kommts warum es ne doofe Idee war Blumendraht zu nehmen, der ist nicht starr genug und der Kranz ist kein Kreis sondern ein Klammerding das wie ein nasser Sack an der Wand hängt.

Ich war bereit alles noch einmal umzufädeln, aber mein Drahtkleiderbügel war zu dick für die Löcher in den Klammern, hmmmm, stabileren Draht hatten wir nicht im Haus und ich wollte das Ding unbedingt fertig haben.

Also habe ich den Drahtkleiderbügel einfach in die Mitte zur Stabilisierung gelegt, sieht man auf dem Bild und auch wenn man nicht genau hinschaut *lol*'

Ich sag ja - ich kann NICHT basteln.

Dann bindet ihr noch ein Schleifchen schön an das obere Ende oder auch so wie ich, also nicht so schön ;-)

Fertig ist der Weihnachtskranz der als Weihnachtskartenknecht
wunderbar geeignet ist.

Da wir dieses Jahr natürlich noch keine Weihnachtskarten bekommen haben
habe ich einfach auf die vom letzten Jahr zurückgegriffen

Wie der Zufall es will sind die von Leuten die wir im wundervollen www
kennen und lieben gelernt haben
und auch im realen Leben schon getroffen haben.


Wenn Ihr das nachmachen wollt könnt Ihr es ja so richtig SCHÖN machen und nicht so wie ich.

Trotzdem bin ich stolz wie Bolle auf mein Bastelwerk und ich werde Euch noch mehr basteln, habe mir gerade heute in Mainz wieder Anregungen geholt. Ich werde noch 39 Tipps zusammen bekommen - bestimmt :-)

Viel Spaß beim nachbasteln und

Grüße aus dem Weihnachtswichtelstübchen

Eure Martina

Kommentare:

  1. Ich habe es tatsächlich lange nicht getan - mit Holzwäscheklammern gebastelt ;-) Dabei war ich da früher echt kreativ: außer den Topfuntersetzern für die Omas habe ich auch Möbel für meine Barbies aus den Klammerteilen gebaut.

    Also, Klammern, Drahtbügel, Perlen, Farbe - hätten wir alles im Haus! Danke für die tolle Idee!!! (jetzt muß ich nur mal testen, ob Klammern und Draht kompatibel sind, aber sonst müssen wir halt auch improvisieren).

    Liebe Grüße,
    Karen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Martina,

    ich weiß gar nicht, was du hast: Wenn du mich nicht darauf hingewiesen hättest, hätte ich die kleinen Fehlerchen gar nicht bemerkt! Liegt aber auch daran, dass - zumindest ich - bei selbstgebastelten Dingen nicht so genau hinschaue, ist ja schließlich "handmade" ;-D

    Also mir gefällt der Kranz sehr gut! Das werde ich wohl demnächst mal "nachmachen" ;-D

    LG
    Isabimi

    AntwortenLöschen
  3. Siehht doch super klasse aus ! Also echt was du immer hast ! Ich finds toll, und das "fehlerchen" sieht man nur weil dus gesagt hats, ich hätte gedacht das gehört so....

    Liebs gruessli
    Sandra

    AntwortenLöschen

Kommentare sind die Würze eines jeden Blogs, daher freue ich mich auch über Deine Worte
(Wenn Du Fragen hast beantworte ich die hier unter deinem Kommemtar, dann haben andere auch gleich etwas davon)