Samstag, 1. Dezember 2012

Lebkuchenplätzchen

Heute verrate ich es - mein aller-allerliebstes Weihnachtsplätzchenrezept

LEBKUCHENPLÄTZCHEN - *schleck*

LebkuchenPlätzchenMänner

250g Honig
125g Zucker
125g Butter

In einem Topf unter Rühren erhitzen bis sich alles verbunden hat und dann wieder abkühlen lassen
(ja, das nervt mich auch immer)


Dann ein Ei unterrühren
(am besten ohne Schale und Federchen)

Ihr braucht 500 g Mehl
(die 3 Gramm mehr haben nicht geschadet)


Auf das Mehl kommt dann
1 Päckchen Bachpulver
2 EL Kakao
1 Päckchen Lebkuchengewürz
1 Prise Salz
ach, fällt mir jetzt erst auf, uuups vergessen *lol*
abgeriebene Schale einer Zitrone
(schmecken aber trotzdem - das ist wieder typisch ich)

Das ganze verkneten und in Folie eine Stunde in den Kühlschrank

ausrollen

ausstechen

großes Kind helfen lassen
kleines Kind beim Papa und Tür zu



aufs Blech und bei 180 Grad 15-20 Minuten backen

Achtung: Die kleinen Scheißerchen sind nach dem Backen steinhart
ist nicht Euer Fehler, das ist immer so
Die Plätzchen müssen jetzt ein bis zwei Tage an der Luft liegen und Feuchtigkeit aufnehmen
Dann erst in die Dose und auch dann am besten ein paar Apfelschnitze dazu, dann bleiben sie lecker weich

Natürlich kann/muss man die Plätzchen verzieren

Ich Rabenmutter habe das heimlich gemacht während die Kinder in Schule und Kindergarten waren
man kann das aber auch zusammen machen

aber ich wollte es soooo haben

Die sind sooooo lecker



Viel Spaß beim nachbacken.

Und wenn ich die ganze Zeit nur im Hintergrund gezählt habe ;-)
Heute nachdem wir alle im Türchenöffnen Stress sind wissen wir alle:

Es sind nur noch 24 Tage bis Weihnachten - aaaahhhhhhhh
das war doch erst gestern mit den 50 Tagen, oder?

Ich habe heute auch verschiedene virtuelle Türchen geöffnet, meine Kinder welche aus Pappe aber das beste Fensterchen des Tages hat sich wieder erst heute Abend geöffnet.

Deshalb hat mir die Adventshäuserdatei bei Buntlotte ja so gut gefallen, denn es passt wie Faust aufs Auge zu unserem Dorf.



Jeden Abend wird sich nun in einem anderen Haus ein Adventsfenster öffnen, wunderschön geschmückt, immer passend zu der Geschichte die vorher erzählt wird und es werden gemeinsam Lieder gesungen und hinterher gibt es Glühwein, Kinderpunsch und Gebäck.

Ein wundervoller Brauch, den es jetzt schon 8 Jahre bei uns gibt, vollkommen privat gestemmt und jeden Abend treffen sich viele Menschen und freuen sich gemeinsam auf Weihnachten, ganz ohne Stress, oder Hektik.

Wenn ich es schaffe werde ich Euch jeden Abend mitnehmen zu den Fenstern und hoffe die nächsten Bilder werden besser als dieses I-Phone-Bild aus Entfernung mit Blitz und Spiegelung *bäähh*
Also es geht um die Weihnachtsbackstube - mit Puppenherd Puppe mit Schürze usw

Ich wünsche Euch morgen einen wundervollen 1. Advent, eine bezaubernde Überrtaschung hinter Türchen Nr. 2 und vorallem Zeit für- und miteinander.

Grüße aus dem Weihnachtswichtelstübchen

Eure Martina

Kommentare:

  1. ... das könnten wir auch mal machen...
    ich habe noch nie mit Lebkuchentieg selber gebacken...
    vielen Dank
    wünsch Euch einen schönen 1.Advent
    ganz liebe Grüße
    scharly

    AntwortenLöschen
  2. Das schaut total lecker aus! Am Liebsten würd ich durch den Bildschirm greifen und mir eines schnappen ;-)
    Liebe Grüße!
    chrissie (die jetzt auch das backen anfängt)

    AntwortenLöschen
  3. Oh, danke, sieht lecker. Habe gerade heute bei tch*bo eine Lebkuchenform gekauft mit Stock und Hut *lach*. Kram, Liv Äpplegrön (ich habe auch Elchformen benutzt auf www.aepplegroen.blogspot.com)

    AntwortenLöschen

Kommentare sind die Würze eines jeden Blogs, daher freue ich mich auch über Deine Worte
(Wenn Du Fragen hast beantworte ich die hier unter deinem Kommemtar, dann haben andere auch gleich etwas davon)