Freitag, 30. November 2012

Amelie mit Pilzen

"Willst Du jetzt wo es kälter wird wieder öfter eine Amelie anziehen?"

"NEIN!"

So etwas darf man nicht persönlich nehmen, also beschloss ich Jolina eine Amelie zu nähen, allerdings kamen einige Aufträge dazwischen und dann kam dazwischen, dass Louisa ihre AmelieLiebe neu entdeckte und die am liebsten nur noch tragen will so wie die von ihr gewünschten 4 Zöpfe.

Somit habe ich mich für eine mit Pilzen gepimpte Amelie entschieden.

Ich hatte Euch ja angedroht, dass ich mit der "Verpilz Dich" Datei noch was vor habe.

Pilze vorne

Ein Pilz hinten

Das Kind ist glücklich,
sonst würde sie sich NIEMALS freiwillig ohne Gemaule fotografieren lassen

"Verpilz Dich"

Total verpilzt


Bei uns wachsen Pilze in der Küche
(Nein, keine Schimmelpilze, tztztz)


Hier nochmal ohne Kind


Louisa würde sich sicher auch über eine Amelie zu Weihnachten freuen, mal sehen ob ich noch eine zaubere :D
Jedenfalls lieben dieses Teil Mama und Tochter.

Tochter weil sie denkt sie trägt ein Kleid
Mama weil Kind trotzdem ne Hose trägt

(Ihr beste Freundin trägt IMMER Kleider, auch bei Schnee, natürlich Blasenentzündung inklusive, das Früchtchen würde sich an mir die Zähne ausbeißen. Bei uns in der Hinterpfalz gibt es den Spruch: "Wenn Du mein wärst!" lol)

Ich bin auf jeden Fall mega stolz auf mich, denn dies war mein dritter Anlauf etwas direkt auf mein zugeschnittenes Teil zu sticken und das Erste das nicht in die Hose ging, puhh, was bin ich froh.

Eine Amelie schafft Ihr noch bis Weihnachten, oder wenn Ihr eine bestellt, schafft das auch noch die Nadelzauberin.

Habt Ihr schon einen Adventskalender für morgen?
Nein?
Okay. 1. werde ich Euch ab morgen an etwas wundervollem Teil haben lassen (soweit ich es schaffe) und 2. bei Buntlotte gibt es auch einen Kalender, schaut mal nach rechts auf meine Sidebar; ich bin aich gespannt was da alles so drin ist.

Grüße aus dem Weihnachtswichtelstübchen

Eure Martina



Schuhe: Ein WahnsinnsGlückstreffer


Donnerstag, 29. November 2012

Badesalz

Ich habe mal wieder einen Tipp aus einem anderen Blog probiert und zwar selbst gemachtes Badesalz.



Gepostet hat es Stefanie

Also habe ich mir Lavendelöl aus dem Naturladen besorgt - Badesalz und Speisefarben habe ich immer zu Hause.

Einfach 2 Tassen Totes Meer Badesalz in eine Schüssel

dann 5-6 tropfen Äth. Öl hinzugeben
(und wenn es mal wieder nicht tropft wie bei mir *grrrr* dann kann es auch ein bisschen mehr sein, *uuups*)


Lavendeltee um das ganze ein bisschen zu peppen habe ich nicht gefunden, wenn nicht im Naturladen, wo denn dann?

Und dann kam die Aktion mit der Speisefarbe, blau sollte es werden und ich habe flüssige Farbe genommen, nur wenige Tropfen machen Toppings zum Schlumpf aber mein Salz wurde gelb, ist wohl ne chemische Sache, jedenfalls ging es nicht so toll wie mit dem Pulver bei Stefanie.

Viel Spaß beim ausprobieren und verschenken.
Mein Gläschen ist schon an die Frau gebracht worden.

Grüße aus dem Weihnachtswichtelstübchen

Eure Martina

Mittwoch, 28. November 2012

Ihr habt nen Termin am Sonntag um 12:00

Natürlich nur wenn Ihr im Herzen jung seid und an Märchen glaubt.

Hier etwas um Euch schon in Stimmung zu bringen :-)


Ich habe es so so sooooo geliebt von ganz Klein bis in die Teeniezeit (in der ich NIE zugegeben hätte, dass ich das geschaut habe.)

Aber ich war wohl nicht alleine, denn ab einem gewissen Alter gibt man es zu und nicht umsonst wäre der Film auch schon Nachts in den Dritten ausgestrahlt worden.

Also, notieren, Videorekorder programmieren, Taschentücher raus!

Am Sonntag kommt im KIKA um 12:00 "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel"

Ich bin weiterhin dabei unserm Nymphensittich die Melodie beizubringen und wehe am Sonntag funktioniert bei mir die Aufnahme wieder nicht, denn ich muss um die Zeit weg und Louisa von der Krippespielprobe zu holen. *aaaarghhhh*

Ist das jetzt ein blöder Tipp?

Es gibt einfach Traditionen die schleichen sich ein und dies ist eine davon und Pippi und Michel an den Weihnachtstagen die andere (okay, evtl. kommt dann Nachts in RTL2 Mad Max, wer sagt, dass Traditionen nicht etwas kracnhen dürfen *lol*)

Grüße aus dem WeihnachtsVideoStübchen

Eure Martina


Dienstag, 27. November 2012

Türkranz

Heute zeige ich Euch wieder ne schöne Idee die ich aus einem anderen Blog gemopst habe.

Silvi hat gezeigt wie sie Ihren Weihnachtstürkranz gemacht hat.

Ich fand den aber so hübsch, dass ich dachte, da machst Du mal was das man das ganze Jahr sehen kann.



zum weiterlesen hier klicken

Montag, 26. November 2012

Ho ho ho - Starschuss - Jetzt wirds ernst

Ab heute darf ja auch nach dem ursprünglichen Brauch endlich geschmückt, gebacken, einfach geweihnachtet werden.

Passend dazu gibt es bei DaWanda 12% (heute auf Alles)

Jetzt darf sich die kleine Frau von JoLou auch offiziell als Helferlein des Nikolauses und des Christkindes outen :-)



Habt Ihr schon alle Eure Stiefel für den Nikolaus?
Wenn nicht, ich habe auch noch nen blauen für Euch gezaubert.


Nikolausstiefel (auch Wunschname möglich)  auf DaWanda
Mini_logo

Entdeckt auf DaWanda

Von: JoLou

Nikolausstiefel (auch Wunschname möglich)

DaWanda Shop-Widget

Wie ist das denn bei Euch?

Stellt Ihr den Teller raus wie in dem alten Lied
oder
stellt Ihr den Stiefel vor die Tür
oder
kommt sogar der Nikolaus zu Euch wenn Ihr noch wach seid?

Also bei uns war es schon immer so, dass der Stiefel raus gestellt wurde.
Und so mache ich das auch bei meinen Mädels.
Ich finde eine gute Entscheidung, denn eine Freundin hier aus dem Ort klappert gerade den Bekanntenkreis ab ob einer den Nikolaus spielen möchte.
Da er bei uns immer leise und heimlich reinschleicht habe ich einen Weihnachtsstresspunkt weniger ;-)

Ich wünsche einen gemütlichen, besinnlichen Start in die offizielle Vorweihnachtszeit.

Macht Euch keinen Stress, das ist nicht der Sinn von Weihnachten.

Behaltet Euch das kindliche Staunen und Leuchten in den Augen.

Seid einfach ein Teil des Weihnachtsgefühls.

Grüße aus dem Weihnachtswichtelstübchen

Eure Martina

Sonntag, 25. November 2012

Handgemacht - Einmalig - Nicht aus Fernost

Ihr habt bestimmt schon rechts oben das rote "Schild" gesehen.



Natürlich würden uns die großen Läden gewaltig auf die Füße treten wenn wir nur noch Handgemachtes zu Weihnachten verschenken würden.

Auch bei uns gibt es für die Mädels einen gekauften Kaufladen zu Weihnachten, obwohl mein Vater bestimmt einen bauen könnte der noch viel schöner und einmaliger ist. Meinen vor 40 Jahren hatte er gebaut, doch leider hat er die Jahre auf dem Speicher nicht überstanden, aber meinen alten Handmade Küchenschrank hat Louisa noch im Zimmer stehen. Einfach nur einmalig.

Rechts neben mir steht ein alter Küchenschrank, über 100 Jahre alt den meine Urgroßmutter von einem Verwandten hat anfertigen lassen aber ich sitze an einem Tisch vom MöbelSchweden.

Was will uns Frau JoLou damit sagen?

Wenn nur jeder einzelne in Deutschland ein einziges Geschenk "Handmade in Germany" verschenken würde, was wäre das für eine Revolution.

Mein Blick hat sich in der Zeit geändert seit dem ich nähe und ich sehe mir die billigen Dekoteile an, die teilweise auch genäht sind und mache meine Rechnung auf, ich weiß was Stoff kostet und Füllwatte und Knöpfchen und Bänder und ich weiß wie lange man dafür braucht. Und dann wundere ich mich.

Na ja; wie wäre es mit einer kleinen Revolution?
Handgemachtes für die, die es zu schätzen wissen, dass es mit Liebe gemacht ist?

Und wenn die Socken oder Krawatten von DaWanda sind, vielleicht überlegt es sich der Ruthe-Weihnachtsmann ja doch nochmal ob das nicht DOCH EIN GESCHENK ist ;-)

Aber das Buch ist bestimmt auch cool :D



.


Ich bin inzwischen ein Fan vom DaWanda Wunschzettel geworden.
Werde ich doch bewichtelt dieses Jahr und kann schon mal so zeigen was ich ungefähr mag.

Habt Ihrs schon ausprobiert, denn in einem Monat ist Heilig Abend schon vorbei.

Grüße aus dem Weihnachtswichtelstübchen

Eure Martina

Nicht rein kommen

Meine 6 jährige Tochter hat sich ein Türschild gebastelt und mit Kabelbinder an die Tür gehängt.

Deshalb bringt Ihr der Nikolaus ein Türschild zum wenden, das evtl. auch Jolina verstehen könnte, falls sie das wollte *lol*


Die Ampelmännchen sind aus der neuen Datei Traffic Signs die Ihr ganz neu bei Buntlotte bekommt.

Und ja, stimmt, dieser Tipp kommt einen Tag zu spät. Ich war gestern mit meiner Familie auf einem Geburtstag eingeladen und manchmal ist es so, das kennt Ihr bestimmt auch, ist es sooo schön, dass man einfach nicht nach Hause gehen will :-)
Louisa hat gut durchgehalten, ich war selbst erstaunt und so kamen wir erst kurz vor Mitternacht nach Hause.

Ihr bekommt heute noch den Tipp für heute, versprochen.

Grüße aus dem Wichtelstübchen

Martina

Freitag, 23. November 2012

Traffic Signs

Ich habe die Warnschilder gesehen!

Es soll kalt werden in Deutschland, genau richtig zum Beginn der Weihnachtsmarktsaisson.

Wir werden uns wieder ganz viel im Freien rumdrücken mit Glühwein, Punsch und heißem Tee in den Händen.

An Eisbahnen, Ständen von Weihnachtsmärkten und ich ab dem 1.12. an den Bretzenheimer Adventsfenstern.

Was lag da näher als Handstulpen?
Ich hatte noch nie welche genäht, habe Hand auf Stoff gelegt, einmal verschnitten und Nr. 2 war schon tragbar.



Fragt Ihr Euch jetzt: "Wieso habe ich dieses Füchslein und das rotnasige Rentier noch nie irgendwo gesehen?"

Die sind brand NEU.


Ja, Frau JoLou hat mal wieder probegestickt.

Die Datei ist nicht nur Jungstauglich. Ich als Mädchenmama und großes Mädchen bin verliebt in die winterlichen Warnschilder und die "Woman at work" wird bei mir demnächst auch noch verarbeitet.


Für die Glücklichen die den 13 x 18 Rahmen haben

und für die, die beim Kauf ihrer Stickmaschine, so wie ich, nicht wussten was sie tun :D

Diese Datei von Fadequeen bekommt Ihr ab heute natürlich bei: Buntlotte.

Idee und Design sind von Annett und digitalisiert hat Sandra


Weitere tolle Ideen seht Ihr demnächst hier in diesem Theater ;-)
natürlich bei Annett und Sandra und den anderen Probestickerinnen

Beate
rankhilfe
Kirstin
Silvi
Heike
Regina   (ein ganz neuer Blog; schaut doch mal rein, Regina freut sich bestimmt über Leser)

(Nicole, Susanne und Yvonne leider (noch?) ohne Blog)

Somit ist mein Tipp für heute: Handstulpen sind einfach wunderschön (und wer warme Finger will zieht Fingerhandschuhe drunter, das hab ich schon in den 80ern gemacht als die Fingerhandschuhe ohne Spitzen in waren)
Ihr könnt sie schnell nähen und Pimpen und habt ein einmaliges Geschenk.

Grüße aus dem Weihnachtswichtelstübchen

Eure Martina





Donnerstag, 22. November 2012

Pimp the Jutesack

Heute zeige ich Euch was mit etwas Bauchweh.

Ich mahne es ist nur für den Hausgebrauch und ich möchte nicht, dass mir ein Fernsehkanal mit einer Abmahnung vor Weihnachten auf die Füße tritt.

Deshalb werde ich auch Kommentare die den Namen des Originals nennen löschen müssen, ich möchte nicht gefunden werden ;-)

Eure Kinder werden Augen machen wenn der unterm Baum steht, nur die Augen und der Mund dieses Sackgesichts sind echt vertrackt, einmal sinds Kastanien und einmal mit Eding angemalte Bälle aus dem Bastelladen.

Blöd ist beides. Aber hey, irgendwie bin ich stolz auf mich, denn das ist "HANDARBEIT" örgs


Mein Tipp für heute: Steckt Geschenke doch mal in einen Sack - aber nicht in die blöden fertigen vom Laden, sondern in die aus dem Raiffeisenmarkt, die auch noch nach Sack aussehen.

Grüße aus dem
Weihnachtswichtelstübchen

Martina

Mittwoch, 21. November 2012

Weihnachtsgeschirr

Ich glaube es steht in jedem Haus in irgendwelchen Schränken, verstaubt das ganze Jahr über und kurz vor Weihnachten denkt man vielleicht daran.

Für Louisa ist es jedes Jahr eine Freude sobald sie die Weihnachts-DVDs abspielen und die heißgeliebte Billy-Hörspiel CD endlich wieder hören darf

und vorallem wenn sie Ihre Rudolph-Müsli-Schale wieder benutzen darf.



Lasst das weihnachtliche Geschirr nicht länger zustauben, holt es aus den hintersten Ecken des Schranks und macht Euch und anderen eine Freude damit :-)


Grüße aus dem

Weihnachtswichtelstübchen

Eure Martina

Dienstag, 20. November 2012

Pimp my Weihnachtskugel - Teil 1

Nach wie vor bin ich der Meinung, dass auch dieses Jahr der Christbaumschmuck unkaputtbar sein muss.

Es könnte natürlich auch sein, dass Jolina ganz brav ist und die kleinen Finger ganz weg lässt von diesen verführerischen Spielzeugen. Die Hoffnung stirbt ja zuletzt.

Auf jeden Fall war es letztes Jahr eine weise Entscheidung erneut den lila und silbernen Plastikkugelkrams an den Baum zu hängen.

Somit hörten wir öfter ein plopp-plopp-dops-dops-dops anstatt einem KLIRRRRRRRR...............

Dieses Jahr will ich aber kein lila, zwei Jahre lila sind genug, vorallem, da man dieses Jahr die Kugeln in pink und lila ÜBERALL bekommt, nö, dann will ich das nicht mehr.

Dieses Jahr will ich die klassische Kombi mit rot.

Also muss neuer Schmuck her - unkaputtbar!

Die schönsten Kugeln und Co sind allerdings Klirrrrrrrrrrr, daher greife ich dieses Jahr aufs Basteln zurück, auch wenn ich es gar nicht kann, doch nur langweilige Kugeln will ich ja auch nicht.

Deshalb heute mein erstes Kugelverschönerungsbeispiel:

Die Schneemann-Kugel

Ja, da sieht man mich in unmöglicher Fotografierhaltung *lol*
und wenn ich das nächste Mal ein Bild eines kleinen Raumes machen will, nehme ich eine silberne Kugel mit 

Ihr braucht:

- Eine weiße Kugel (ich habe versucht weiße Kugeln einzel abgepackt zu bekommen, aaahhhh, wenn dann       waren sie mundgeblasen und sicher nicht Jolina-tauglich.
Wäre die Kugel weiß könntet Ihr jetzt nicht unsere Küche in 360 Grad sehen und man könnte den Schneemann super erkennen *grrrr* / aber im Original sieht es echt süß aus und Ihr könnt ja versuchen weiße Kugeln zu bekommen)
- Kleber
- schwarzer wasserfester Stift
- dicke rote Bastelwolle




Zuerst die Wolle abmessen und abschneiden, so, dass es ein "Stirnband" gibt
Kleber auf die Kugel, Achtung der läuft runter, also schnell die Schur darauf legen
dann noch ein kleines Fitzelchen der Schnur als Nase aufkleben und etwas antrocknen lassen


Dann malt ihr dem kleinen Kerlchen noch Augen und einen Mund.
Bei einer größeren weißen Kugel kann man auch noch rote Tupfen auf den "Hut" malen.

Fertig




Das ging doch schnell, oder?

Wenn ich noch weiße, günstige (!) Plastikkugeln bekomme, zeige ich Euch das Ergebnis, denn jetzt sucht mein Mann in der Mittagspause auch noch mit :-)

Grüße aus dem Weihnachtswichtelstübchen

Eure Martina

Montag, 19. November 2012

Von Haus zu Haus

Habt Ihr schon einen Adventskalender?

Nein, nicht die mit Schoki, auch nicht die mit dem fertigen Spielzeug drin.
Naja, da bekommt Louisa jetzt schon den 4. von Pl.ymob.l. Und als ich den für dieses Jahr bestellte sah ich, dass wenn wir die von den letzten Jahren nicht geöffnet hätten die schon teilweise 100 Euro wert sind *uuuups*, trotzdem mache ich jetzt keine Wertanlage in Adventskalendern.

Was ich aber gemacht habe ist probegestickt und zwar eine halbe Kleinstadt, hihi.

Ab heute gibt es die Datei von Haus zu Haus bei Buntlotte zu kaufen.

in 10x10 juhu

und 13x14


Da es schon gewaltig bei mir im Nähstübchen weihnachtet habe ich natürlich die kleinen Säckchen ausprobiert. Wie immer bin ich froh wenn es was für den kleinen Rahmen gibt und die kleinen Säckchen sind wirklich groß genug, denn irgendwohin muss man 24 Säcke ja auch hinbekommen. Und ich stelle mir gerade vor wie meine Louisa schaut wenn ein großer Sack dann nicht prall gefüllt ist, nee, nee, MiniGummibärchengröße + Minischoki  ist da genau richtig.

Sie sind super schnell zu sticken und man kann sie so wie ich nur als Umrisse machen oder mit Stoffapplis unterlegen. Eine geniale Gelegenheit um kleine Stoffreste zu verarbeiten die viel zu schön zum wegwerfen sind.

Ich habe weiß auf blauen Filz gestickt, ich finde das hat was von Blaupause
oder Kinderzeichnung auf einer Tafel

Nach Weihnachten werde ich wahrscheinlich die Säckchen mit Füllwatte stopfen und oben zunähen. Dann kann Jolina eine kleine Stadt damit bauen und wenn sie die durchs Wohnzimmer wirft knallt es nicht so laut wie mit Bauklötzen.


Weil ich dieses Jahr unseren Weihnachtsbaum wieder anders schmücke als letztes Jahr (ich habe da einen leichten Schaden *kicher*) muss auch neuer Baumschmuck her, unzerbrechlich muss er sein und dieses Jahr rot, also was liegt näher als sich auch solche Häuschen zwischen die Kugeln zu hängen?

Die 24 Häuser gibt es übrigens in der Weihnachtsausführung und ohne Weihnachtsschnickschnack, damit man auch andere tolle Sachen machen kann.
Und wenn Ihr bei den anderen Probestickerinnen mal schauen werdet....
da staunt man mit offenem Mund.

Gezeichnet hat die Häuser: Christina von mamalu&lu
Die Immobilienkrise als Digitalisiererin bekam dieses Mal Sandra von Fadequeen

und probegestickt haben:

Nachbarzwerg
Melinella
felinchens
Joanna
Näh!geschick
PeJott
andreArt
Kirsten
Knopfbüchse
Ideenreich

(Sorry, die links ergänze ich noch zum nachschauen)

Somit ist mein Tipp für heute, besorgt, näht oder stickt Adventskalendersäckchen für Kinder, Männer, Frauen, Hund und Katz ;-)

Denn es sind noch, pssst, nicht erschrecken, nur noch 36 Tage bis Weihnachten.

Jetzt bitte keine Schnappatmung bekommen! Die hatte ich gestern, weil ich mich im Kalender um eine Woche vertan hatte und der festen Überzeugung war nächsten Sonntag sei schon 1. Advent; puhhhh, alles ist gut ich habe noch eine Woche mehr Zeit......

Grüße aus dem Weihnachtswichtelstübchen

Eure Martina

Sonntag, 18. November 2012

Kissen

Ein Kissen ist auch immer ein schönes Geschenk.

Ob Ihr das jetzt selbst zaubert oder nach Euren Wünschen bestellt. Die Empfänger freuen sich bestimmt.

Diese beiden weihnachtlichen Sternkissen habe ich letztes Jahr für einen Markt genäht und sie schlummern sogar noch in meiner Kissen-Marktkiste bis zum nächsten Weihnachtsmarkt. (Dieses Jahr war ich dazu nicht wirklich bereit)



Diese Sternkissen müssen nicht unbedingt weihnachtlich sein und sind mit den richtigen Stoffen  endlich auch etwas Jungstaugliches.

Grüße aus dem Weihnachtswichtelstübchen

Eure Martina

Free-Book: STAR-Pillow

Samstag, 17. November 2012

Cafe Maya

Heute bin ich echt müde.

Wir haben mal wieder die virtuelle Welt mit der realen Welt verknüpft.

Eigentlich war es sogar ne kleine facebook-Party; bei uns musste aber keine Polizei kommen.

Wir haben mit ca. 40 Familien (aber angekündigt) einen Indoorspielplatz in Kerpen gestürmt, wir hatten mit 2 Stunden Anreise noch nah, es gab tatsächlich auch Besuch aus Franken oder aus der Nähe von Hannover.

Ja, wir Eltern von Kindern mit kleinem Extra sind manchmal schon ganz schön verrückt und wenn wir dann noch anfangen zu nähen, dann ....ja dann sind wir total bekloppt :D

Zitat meiner Tochter gestern im Auto: "Mama, Du bist ganz schön bekloppt!"

Ich: "Und findest Du das gut?"

Sie: "Ja, es ist toll ne bekloppte Mama zu haben!"

Ich freu mich wie ne Blöde, nee Bekloppte über das Kompliment. Normal ist langweilig.

Und weil ich bekloppt bin, habe ich Euch noch nach diesem Tag nen Tipp fotografiert und schon zwei Tässchen für Euch probegeschlürft.

Wir haben es im Urlaub kennen gelernt und bei 30 Grad in Mexiko getrunken, aber ich kann Euch versprechen, es schmeckt auch lecker an einem dunklen Winterabend.

Cafe Maya:

Ihr braucht dazu:

starken Kaffee
Zucker
Xtabentun
Kahlúa
Sahne

Diese beiden Flaschen sind noch original aus Mexiko
schön eingestaubt und gehütet wie ein Augapfel

Zuerst gebt ihr Zucker (nicht viel sonst wird es extrem süß, oder ihr lasst den ganz weg und süßt lieber nach) und Xtabentun und Kahlúa in die Tasse.
Im Original wird das dann angezündet, doch mit zwei Kindern im Hintergrund lassen wir das hier lieber sein.


Dann wird das Ganze mit Kaffee abgelöscht.


Und natürlich Sahne drauf
(In Mexiko ist die Sahne auch etwas anders - wir haben die Kellner gelöchert, doch sie konnten es uns nicht erklären, wir vermuten es war Eiweiß mit drin, aber wer das Geheimnis kennt sagt es uns bitte)

Dafür habe ich im Netz mal nachgeschaut wo ihr den Xtabentun her bekommt: www.koelnerrumkontor.de

Es muss nicht immer Glühwein sein.

Grüße aus dem Weihnachtswichtelstübchen

Eure Martina

Freitag, 16. November 2012

Puzzleteile Geschenkanhänger

Morgen haben wir ein tolles Treffen mit vielen Leuten vor die wir aus dem Internet kennen, aber die meisten noch nie gesehen haben.

Gegen die peinlichen Momente im Leben haben wir beschlossen Namensschilder zu tragen.

Eigentlich wäre es wohl auf das übliche Kreppband und den Edding hinausgelaufen, aber dann kam Annett mit diesem tollen Freebie um die Ecke.

Ratter, ratter im Hirn was man da wohl draus zaubern könnte.

Klar Aufnäher für durchgerutschte Hosen und auch coole Applis für Shirts oder Tischsets, oder, oder.....

Doch diese Puzzleteile taugen doch sicher auch als Namenschild.


Die werde ich morgen mit Sicherheitsnadeln einfach an die Klamotten pinnen.

Und was ist das jetzt für ein Tipp für Weihnachten?

Könnten die nicht auch Geschenkanhänger "mal anders" sein?

Natürlich kann man auch andere Applis nehmen, zB. Sterne sind doch schön weihnachtlich.

Diese Puzzleteile sagen aber auch etwas aus - Wir gehören zusammen!

Wer keine Stickmaschine hat kann die auch ganz einfach so machen, am besten Filz auf Filz, dann "franzelt" nix aus und schreiben kann man mit Stofffarbe oder Kugelschreiber.

Mein Tipp also - macht Eure Geschenkanhänger doch mal aus Filz

Grüße aus dem Weihnachtswichtelstübchen

Eure Martina

Donnerstag, 15. November 2012

Adventskranz aus Wäscheklammern

Ich habe es tatsächlich getan :-)

Ich habe etwas in pinterest gesehen und musste es unbedingt nachmachen.

Also, ich möchte mich nicht mit fremden Federn schmücken, so tolle Ideen kommen mir nicht.
Vorallem nicht wenn es ums Basteln geht.

An alle Bastelfeen und -queens: ich kann NICHT basteln, trotzdem habe ich mich mit zwei ungeschickten Händen ran gewagt und weiß, ihr könnt das viel, viel besser als ich.



Angefangen hat es mit der Suche nach Holzwäscheklammern, da im Moment wohl alle Welt damit bastelt habe ich nach 2 Monaten endlich mal 3 Päckchen bekommen und abgegrast :D
Farbe - hmm, ist ganz schön teuer, also habe ich das benutzt was ich da hatte Acrylfarbe geht also auch, obwohl mir ein tannigeres grün besser gefallen hätte.

So fing es an

schön die Klammern rundherum anmalen

trocknen lassen

In der Original Beschreibung werden die Klammern auf einen Drahtkleiderbügel aufgefädelt, ich dachte ich nehme ummantelten Blumendraht - blöde Idee - dazu später

die Klammern immer abwechselnd mit roten Holzperlen auf festen!! Draht auffädeln

das sieht dann so aus

und ist kinderleicht

Die Anzahl der Klammern bestimmt die Größe des Kranzes, aber Achtung, zu klein kann er nicht sein, dann drängeln die Klammern zu eng in der Mitte.

Wenn ihr fertig gefädelt habt formt ihr das ganze zum Kreis und dreht die Klammern so, dass die Seite die sich öffnet außen ist.

Und jetzt kommts warum es ne doofe Idee war Blumendraht zu nehmen, der ist nicht starr genug und der Kranz ist kein Kreis sondern ein Klammerding das wie ein nasser Sack an der Wand hängt.

Ich war bereit alles noch einmal umzufädeln, aber mein Drahtkleiderbügel war zu dick für die Löcher in den Klammern, hmmmm, stabileren Draht hatten wir nicht im Haus und ich wollte das Ding unbedingt fertig haben.

Also habe ich den Drahtkleiderbügel einfach in die Mitte zur Stabilisierung gelegt, sieht man auf dem Bild und auch wenn man nicht genau hinschaut *lol*'

Ich sag ja - ich kann NICHT basteln.

Dann bindet ihr noch ein Schleifchen schön an das obere Ende oder auch so wie ich, also nicht so schön ;-)

Fertig ist der Weihnachtskranz der als Weihnachtskartenknecht
wunderbar geeignet ist.

Da wir dieses Jahr natürlich noch keine Weihnachtskarten bekommen haben
habe ich einfach auf die vom letzten Jahr zurückgegriffen

Wie der Zufall es will sind die von Leuten die wir im wundervollen www
kennen und lieben gelernt haben
und auch im realen Leben schon getroffen haben.


Wenn Ihr das nachmachen wollt könnt Ihr es ja so richtig SCHÖN machen und nicht so wie ich.

Trotzdem bin ich stolz wie Bolle auf mein Bastelwerk und ich werde Euch noch mehr basteln, habe mir gerade heute in Mainz wieder Anregungen geholt. Ich werde noch 39 Tipps zusammen bekommen - bestimmt :-)

Viel Spaß beim nachbasteln und

Grüße aus dem Weihnachtswichtelstübchen

Eure Martina

Mittwoch, 14. November 2012

Die Adresse vom Nikolaus

Wir haben sie.

Denn wenn auch Weihnachten noch ein paar Tage hin ist, nämlich 40 an der Zahl, wenn man an den Nikolaus schreiben möchte, sollte man sich sputen.

Letztes Jahr haben wirs verpasst, aber 2010 hat er uns geantwortet.

Heute hat Louisa einen Teil der Adresse selbst geschrieben 


und dann noch schnell ein Bild gemalt


Möchtet ihr auch an den Nikolaus schreiben?
Dann schaut mal hier: www.nikolauspostamt.de

Dies ist nicht nur spannend für Kinder
sondern auch für die, die Sonderstempel der Post sammeln

Achtung! Ich spreche hier vom richtigen Nikolaus
der im Saarland wohnt,
nicht von seinem Bruder dem Santa,
der über den Nordpol nach den USA ausgewandert ist ;-)

Grüße aus dem Weihnachtswichtelstübchen

Martina