Sonntag, 15. Dezember 2013

Wichteln - ich kann es nicht lassen...



... und das ist gut so.


Dieses Jahr versöhnt mich

mit vielen Wichtelereignissen

der vergangenen Jahre

die immer wieder ein Griff ins Kl* waren.


Wie oft habe ich schon gesagt:

"Das war das letzte Wichteln,

das ich mitgemacht habe!"


So viel ist mir schon passiert.

Das Schlimmste war, 

dass ich in einem Wichteln total leer ausging,

und vor allem meine Große

jeden Tag auf den Postboten gewartet hat.

Schlimmer geht immer,

ich bin rein zufällig mit der Person persönlich bekannt.

Ich hatte auch schon Wichtel zugeteilt bekommen,

die hatten einen Wunschzettel

mit Link zu Amazon,

bei einem Wichtel warte ich noch heute auf ein Dankeschön

und einmal bekam ich trotz

Ansatz eines Wertes

den billigsten Schrott.



Aber ich bin ja unverbesserlich,

viele Wichtelaktionen gingen an mir vorüber,

immer habe ich dankend abgelehnt,

und dann,

ich hatte wohl eine schwache Minute,

ich stimmte zu.


Es war eine gute, schwache Minute.

Es ist ein Adventswichteln,

d.h. ich darf an jedem der 4 Sonntage

ein Päckchen öffnen,

von 4 verschiedenen Kreativen,

so ist auch das Risiko minimiert.

Aber es hat mein Glück maximiert.


3 Sonntage war ich angezuckert

und ich will Euch zeigen

worüber ich mich gefreut habe.

Dieses Nadelkissen ist schon voll im Einsatz
und auch die anderen Schönheiten aus dem Päckchen ließen mich strahlen.

Eine Lampe zum 2. Advent,
genau so wie ich sie mag

2 Zapfenwichtel haben haben heute gleich einen neuen Platz
im Wohnzimmer und meinem Herzen gefunden



Aber es gibt auch Weihnachtselfenhelfer

die machen einfach so eine Freude,

ganz ohne Ankündigung,

Wichtelauslosung

oder wirklichen Grund.

Dies ist der wahre Geist der Weihnacht

und ich war so glücklich und doch ungläubig,

dass jemand einfach so an mich denkt,

dass ich doch mal nach fragen musste.


Dieser Wichtel und sein Kumpel

schauen mir auch im Moment beim tippen zu

und zeigen mir so oft ich sie sehe,

DER GEIST VON WEIHNACHTEN LEBT




Ich musste Euch einfach ein bisschen an meiner

Freude Teil haben lassen.

und jetzt kann ich es ja verraten,

ich hatte letztes Jahr,

als Tanja das KinderBlogwichteln

nicht mehr neu aufleben ließ

die verrückte Idee dies zu übernehmen.

Danke an die, die mir diesen Blödsinn ausgeredet hat. ;-)



Zettelchen und Flurgeflüster, man zieht Erkundigungen ein.
Es ist wie jedes Jahr das Gleiche – was könnte es wohl sein?
Für einige Spaß und für andere ne Plage – es sind wieder Wichteltage!


Kommentare:

  1. Allerliebst ist die Wichtelei und ich finde Deine süßen Kleinigkeiten einfach hinreißend. Besonders den Zapfenwicht!
    Liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen

Kommentare sind die Würze eines jeden Blogs, daher freue ich mich auch über Deine Worte
(Wenn Du Fragen hast beantworte ich die hier unter deinem Kommemtar, dann haben andere auch gleich etwas davon)