Mittwoch, 30. April 2014

Meine Yetta für Farbenmix als Kleid (vom Shirt zum Kleid, ganz einfach)

Das Probenähen für farbenmix

des Schnittes Yetta ist ja schon etwas länger her,

in dem Zuge ist auch ein Kleid entstanden.

Ich habe es Euch nur nicht gezeigt,

weil Jolina es auf der Modenschau zum ersten Mal trug

und wer es bis dahin noch nicht auf der farbenmix-Seite

entdeckt hatte

sah etwas "Neues"



Ich habe das ganze etwas auf Mädchen gepimpt

z.B mit einer Rüsche die ich bei der Kapuze mit eingenäht habe.


Im Prinzip kann man fast aus jedem Pulloverschnitt auch ein Kleid machen.

Verlängert Euch den Schnitt einfach so lange ihr wollt

z.B. wie ich hier in A-Form,

schon habt ihr ein Kleid.

Wenn man dann unten noch eine Rüsche ran näht

ist aus dem Shirt ganz schnell ein Kleid geworden.


Da Jolina alles abreißt das lose an Kleidung hängt

bieten sich als Schmuckelemente

Applikationen an,

da kann man auch gleich Stoffreste verbraten.

Ich bin (noch) kein Meister darin,

aber ich übe.


Für den endgültigen Feinschliff

bietet sich immer an

ein Accessoire in passenden Stoff zu nähen.

Das kann eine Mütze, Kopftuch, Tasche,

oder wie hier Stulpen sein.

Der Vorteil bei Stulpen ist,

dass man zu kurze Leggings oder Hosen darunter verstecken kann.

(Der Nachteil, bei Jolina werden Hosen zuerst zu eng bevor sie überhaupt in der Länge passen)






So wunderschön macht sich der Rüschenabschluss an einer Kapuze

Natürlich sieht Jolina nur bei Regen einen Sinn darin Kapuze zu tragen

und da auch nicht immer.




Da ich übrigens meine Shops schließe

(jedenfalls vorerst, weil es mit dem Familienleben kollidiert)

Werde ich oben einen Flohmarkt-Reiter einrichten

da ich mich auch nach und nach von Material trenne,

das einfach zu viel ist

um nur für uns, oder mal Bekannte zu nähen.

Unter anderem auch der Yetta-Schnitt.


Schnitt Kleid: Yetta von farbenmix (erdacht von Zauberdrum)
Schnitt Stulpen: rosarosa
Stoff: Bio-Jersey von Lillestoff
Model: Jolina
Fotos: JoLou

Kommentare:

  1. Wirklich tolles Kleid, bei mir liegt der Schnitt auch zur Bearbeitung hier. Es ist ja wirklich schade, dass du deine Shops schließt. Ich fand es immer spannend zu lesen, was du so nähst. Vor allem mag ich deine Berichte von deinen kreativen Probenähen. Aber gut für mich, vielleicht kann ich ja das eine oder andere günstig abstauben. LG Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So schnell wird man mich nicht los :-)
      Ich werde auch weiter nähen und vor allem Probe nähen.
      Dann aber mit mehr Muse und weniger Druck vom Gewerbe.
      Nur die Shops gehen vorerst zu. Was in ein paar Jahren ist, keine Ahnung, irgendwann muss Jolina ja auch mal gesundheitlich stabiler werden.
      Martina

      Löschen
  2. Liebe Frau Jolou,
    Das Kleid ist so schön geworden. Der SToff hat es mir ja angetan und das nicht nur wegen Deiner süßen Jolina. Und der Pulli macht mit der Rüsche echt was her. Woher hast Du eigentlich jonlinas Schuhe?
    Schade, dass Du nicht mehr so viel nähen wirst, aber wir werden uns ja doch noch ab und zu bei Bea sehen, oder?
    Liebe Grüße, Janina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jolinas Schuhe hab ich schon letztes Frühjahr bei H&M gekauft, nur ihre Füße wachsen soooo langsam, dass sie jetzt immer noch zu groß sind.
      Und dass ich weniger nähe wird man eigentlich gar nicht merken, nun ja vielleicht doch, dass das was ich fürs probenähen mache mehr Liebe hat, denn das was mich ausgesaugt hat fand ja eher im Hintergrund statt weil ich im Werbung für mich machen schlecht bin. Das kann ich besser für andere und tue es auch mit mehr Herz

      Löschen

Kommentare sind die Würze eines jeden Blogs, daher freue ich mich auch über Deine Worte
(Wenn Du Fragen hast beantworte ich die hier unter deinem Kommemtar, dann haben andere auch gleich etwas davon)