Mittwoch, 4. Juni 2014

Fräulein Sommer Jump hoch zwei

Ich bin Euch noch die Jumpsuits

nach dem Schnitt von nEmadA schuldig.

Wehe der Sommerurlaub am Strand

wird nicht warm

und wir können die Teilchen nicht tragen.


Genäht sind beide mit Neckholder

und aufgesetzten Taschen.

Und beide aus dem wunderschönen Stoff

"Loveboat" Design von Cherry Picking

Und starkes Stück,

ich war immer noch nicht in Ihrem Laden.





Louisa trägt die kurze Variante

Jolina trägt den Jumpsuit in lang

(wobei bei Jolina die Beine ja etwas kürzer sind,

also in der Regel fällt der Schnitt auch in lang

etwas kürzer aus)



Louisa habe ich ein Haarband frei Nase genäht

Jolina trägt eine Beanie

nach dem Schnitt von NupNup



Wie gut,

dass wir uns letztes Jahr einen Strandkorb zugelegt haben,

der passt dieses Jahr zu meiner Sehnsucht nach Meer.

Und dem maritimen Klamottentick.











Also drückt mir die Daumen

für richtig tolles Wetter im Urlaub,

dann seht ihr bestimmt diese Teilchen

in Jolinas Blog wieder,

wenn ich über den Urlaub berichte.


Stoff: "Loveboat" Design Cherry Picking von swafing
Models: Louisa + Jolina
Fotos: JoLou



Noch ein "kleines" entsetztes Wort zum Schluss:

Auf der Suche nach dem Link für den Beanie-Schnitt für Euch wurde ich bei DaWanda überrollt;
als ich den Schnitt schon vor Jahren (Gott die Zeit rennt) kaufte, gab es diese "Auswahl" nicht.

Es war mir zwar bewusst wie viele auf den E-Book-Zug aufgesprungen sind, doch dies anhand dieses eines Schnittes zu sehen hat mich geschockt und bewogen diese Zeilen noch anzuhängen.

Wie kommt man eigentlich auf die Idee ein Schnittmuster, das es schon genau so gibt auch nochmal raus zu bringen? 
Natürlich, das Rad kann man nicht neu erfinden und gerade hier unter diesem Post könnte man auch sagen: "Hey, das ist jetzt das 3. Jumpsuit E-Book das du testest"
Ja, genau, aber ein Jumpsuit besteht aus Hose, Oberteil, evtl. Taschen, es muss hinten, vorne, oben, unten .... passen; ich habe auch viele ShirtSchnitte, im Prinzip alles Loch für den Kopf und vorzugsweise für zwei Arme und unten zum Glück offen. Aber keins sitzt wie ein anderes. Das ist der Unterschied.

Doch Leute, Ihr lest das zwar nicht, aber ein Mützenschnitt....? Klar da gibt es auch Abweichungen (am schlimmsten wenn der Schnitt nicht zum Kopfumfang passt) aber wie groß können die sein um 396!!!!! E-Books zu rechtfertigen? (ziehen wir mal 50 Häkelanleitungen ab)

Warum fragen mich die Leute immer noch entsetzt warum ich meine Shops schließe?
Da frage ich doch mal zurück:
"Warum sollte ich mir in so einem Sumpf von Menschen die sich nicht an die Regeln des Anstandes oder sogar Gesetze (Textilkennzeichnung, CE, Verpackungsverordnung .....) halten ein Plätzchen wünschen?"

Auf manche Teile dieser ganzen Nähgemeinde schaue ich nur noch mit Kopfschütteln - manchmal schäme ich mich auch fremd, doch ich bin wohl eine ausstrebende Art.

Es gibt tatsächlich E-Book-"Ersteller" die bringen in 1,5 Jahren 60 E-Books raus; ich frage mich wieso noch jemand dort kauft oder probenäht. Wer in etwa weiß wie lange es dauert einen Schnitt zu entwickeln und anzupassen und vorher mal die Idee dazu zu haben, weiß, dass dies nicht mit rechten Dingen zugehen kann, zumal ich viele Schnitte kenne und wenn es um Gimmicks geht auch wieder erkenne. Aber ja, das Rad - das Rad - neu erfinden kann mans nicht; aber das würde in dem Fall auch keiner trauen von sich zu behaupten.

Schade, dass ich unter diese schönen Bilder so was schreiben musste, doch es brannte mir unter den Nägeln und bevor ich wieder versöhnlicher werde lass ich es raus.

Und ja, obwohl es sogar Freebooks zu Beanies gibt habe ich mir für meine Shops die Gewerbelizenz gekauft. 
Schön blöd ehrlich bin ich, oder?
Ja!!!
Und ich fühle mich so richtig gut dabei, yeahhhh!!!!

Kommentare:

  1. Hach, diese zuckersüßen Teilchen an Deinen schnuckeligen Kindern, einfach zauberhaft! Hach ja, was freue ich mich schon auf Pfingsten auf Rügen und 3 Wochen Urlaub hier bei uns, also da, wo andere Urlaub machen. Falls Ihr mal an der Ostsee seid, kommt doch mal vorbei :-) Kram, Liv Äpplegrön. Und was die letzten Zeilen betrifft: ja, so isses leider. Bei mir bleibt Nähen Hobby, alles andere würde mich nur stressen...

    AntwortenLöschen
  2. Das sind zwei supersüße Gesamtoutfits, und ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass das Urlaubswetter mitspielt.
    Dein "Schlusswort" habe ich auch gelesen und kann dem nur beipflichten. Zwar habe ich keinen Shop o. ä., aber mir ist schon oft aufgefallen, dass hier und da Schnittmuster und Anleitungen kopiert werden - ohne Hemmungen. Und es sind nicht nur die kleinen Verkäufer....
    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Sommerteilchen für Deine beiden Mädels und süße Fotos.
    Das mit dem Ebook-Markt erschreckt mich auch. Wahrscheinlich gibt es schon mehr Ebookersteller, als Näher ;-). Ich bin auch mehr als skeptisch und suche selten auf Dawanda einfach mal nach einem Schnitt. Bin immer wieder froh, dass ich nur für uns, privat und ohne Shop nähe. Alles andere wäre mir viel zu viel Streß.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Kommentare sind die Würze eines jeden Blogs, daher freue ich mich auch über Deine Worte
(Wenn Du Fragen hast beantworte ich die hier unter deinem Kommemtar, dann haben andere auch gleich etwas davon)