Mittwoch, 30. April 2014

Meine Yetta für Farbenmix als Kleid (vom Shirt zum Kleid, ganz einfach)

Das Probenähen für farbenmix

des Schnittes Yetta ist ja schon etwas länger her,

in dem Zuge ist auch ein Kleid entstanden.

Ich habe es Euch nur nicht gezeigt,

weil Jolina es auf der Modenschau zum ersten Mal trug

und wer es bis dahin noch nicht auf der farbenmix-Seite

entdeckt hatte

sah etwas "Neues"



Ich habe das ganze etwas auf Mädchen gepimpt

z.B mit einer Rüsche die ich bei der Kapuze mit eingenäht habe.


Im Prinzip kann man fast aus jedem Pulloverschnitt auch ein Kleid machen.

Verlängert Euch den Schnitt einfach so lange ihr wollt

z.B. wie ich hier in A-Form,

schon habt ihr ein Kleid.

Wenn man dann unten noch eine Rüsche ran näht

ist aus dem Shirt ganz schnell ein Kleid geworden.


Da Jolina alles abreißt das lose an Kleidung hängt

bieten sich als Schmuckelemente

Applikationen an,

da kann man auch gleich Stoffreste verbraten.

Ich bin (noch) kein Meister darin,

aber ich übe.


Für den endgültigen Feinschliff

bietet sich immer an

ein Accessoire in passenden Stoff zu nähen.

Das kann eine Mütze, Kopftuch, Tasche,

oder wie hier Stulpen sein.

Der Vorteil bei Stulpen ist,

dass man zu kurze Leggings oder Hosen darunter verstecken kann.

(Der Nachteil, bei Jolina werden Hosen zuerst zu eng bevor sie überhaupt in der Länge passen)






So wunderschön macht sich der Rüschenabschluss an einer Kapuze

Natürlich sieht Jolina nur bei Regen einen Sinn darin Kapuze zu tragen

und da auch nicht immer.




Da ich übrigens meine Shops schließe

(jedenfalls vorerst, weil es mit dem Familienleben kollidiert)

Werde ich oben einen Flohmarkt-Reiter einrichten

da ich mich auch nach und nach von Material trenne,

das einfach zu viel ist

um nur für uns, oder mal Bekannte zu nähen.

Unter anderem auch der Yetta-Schnitt.


Schnitt Kleid: Yetta von farbenmix (erdacht von Zauberdrum)
Schnitt Stulpen: rosarosa
Stoff: Bio-Jersey von Lillestoff
Model: Jolina
Fotos: JoLou

Freitag, 25. April 2014

Sommer im April, da hab ich Lust auf Fräulein Sommer Jump

Okay, ich gestehe,

genäht habe ich schon im März

und der Schnitt ist auch schon ein paar Tage online,

aber ich bin hier immer noch in der

wilden Aufholjagd.


Louisa ist verliebt

(was mich extrem gewundert hat)

aber sie sieht auch mega süß damit aus



Der Sommer kann kommen

und unser Urlaub in Holland ist gebucht

und ich bin so urlaubsreif,

dass ich es kaum noch abwarten kann,

dass die Mädels ihre Jumper am Strand anziehen können.

Natürlich hat Jolina auch einen und Louisa noch einen

und zwar im Partnerlook.



in verschiedenen Varianten genäht werden.

Diese hier ist mit Bündchen oben und unten

ohne Haltebänder

(und es hält tatsächlich)

und mit halb langen Beinen.

Die Geschwisterbilder zeige ich natürlich auch noch,

das Futter geht mir noch lange nicht aus,

auch wenn ich weniger nähe

und die Shops langsam leer laufen.


Schnitt: Fräulein Sommer Jump von nEmadA
Stoffe: Jeans Jersey von Lillestoff, Jersey Loveboat by Cherry Picking von Swafing
Model: Louisa
Bilder: JoLou

Dienstag, 22. April 2014

Rosemarie trifft Heidi

Das hört sich jetzt ja mal echt an

als würden sich zwei Volksmusikantinnen

zum fröhlichen singen und jodeln treffen.


Wer mich näher kennt weiß,

mein Musikgeschmack ist wirklich 

sehr breit gefächert,

aber Volksmusik kommt mir hier nicht rein,

weder ins Haus,

noch in den Blog,

daher muss es einfach etwas anderes sein.

(Ach ja, Schlager sind auch ein rotes Tuch,

meine Kindheit in den 70ern

und die Hitparade haben ihren Teil dazu beigetragen)


Wobei Heidi im Vorspann 

mit Gitti und Erika grenzwertig ist,

kann ich mich ihrem Zauber nicht entziehen.

Schon ich habe mir Heidi reingezogen,

dann Louisa 

(die gerade in der "Heidi ist voll doof und für Babys-Phase" ist)

und jetzt ist Jolina ein Riesen-Heidi-Fan.

Somit war ich wohl eine der Ersten die die Heidi-Stoffe 

von Stoff&Liebe orderten,

zum Glück,

es sind nur noch evtl. winzige Stücke zu haben

und nachgedruckt soll nicht werden.



Rosemarie ist der neue Rockschnitt von FeeFee

Eigentlich mit Schleife

und damit viel schöner,

doch ich habe Rosemarie Schleifenlos Jolinatauglich genäht.

Beispiele mit Schleife seht ihr im Blog von FeeFee



Ich liebe den Schnitt

Sind Röcke doch entweder vorne zu lang,

oder hinten zu kurz

passiert das hier nicht,

und auch dicke Windelpopos sind somit gut eingehüllt.



Ganz wichtig für Mädchen

und scheinbar jetzt auch ganz neu für Jolina

(habe ganz schön gestaunt bei den Bildern)

ein Rock muss beim drehen fliegen.

Drehröcke, nenne ich das.


Schwung!

Fertig zur nächsten Drehung.


Fertig, Mama!

Jetzt geh ich schaukeln.



Noch mindestens eine Rosemarie hab ich im Hinterkopf,

mal sehen wann es was wird,

denn zur Zeit habe ich andere Dinge im Kopf,

die so gar nichts mit Nähen zu tun haben.


Stoffe: Heidi + Ringelbündchen von Stoff&Liebe, Blümchenjersey von lillestoff
Model: Jolina
Fotos: JoLou

Montag, 21. April 2014

Mieze im Outdoortest

Kennt Ihr schon die Mieze?

Also keine mit Fell, Ohren und Krallen,

obwohl Krallen fährt Louisa auch manchmal aus,

doch sie führt Euch die Mieze ja "nur" vor.


Wenn Ihr Euch wundert warum es bei uns so wenig grün ist,

die Bilder sind schon älter,

das war Louisas Geburtstagsshirt

und Geburtstag war schon am 10. März.


Gewünscht war "richtig bunt, aber ohne Zahl!"

So habe ich tief in die Restekiste gegriffen,

doch trotz bunt mein Farbkonzept eingehalten,

ich kann einfach nicht anders,

Regenbogenbunt kann ich nicht.


Mieze lässt ganz viele Möglichkeiten offen

und es wird auch erklärt wie man mixt

(natürlich nicht so wild wie ich hier)


Mit Mieze kann man so richtig abhängen,

denn gemütlich ist sie auf jeden Fall,

denn es gibt verschiedene Möglichkeiten


Für Ballettänzerinnen wie Louisa

oder Kugelbauchprinzessinnen wie Jolina



Langarm oder Kurzarm



Halsbündchen in klassisch oder ganz anders



Louisa findet Mieze genial

und trägt das Shirt auch gerne

und auf Fragen warum sie so bunte Sachen trägt

meint sie cool:

"Weil meine Mama die nähen kann!"



und Louisa kann auch einfach alles tragen,

danke mein TopModel



Schaut mal

so habe ich den Rücken gestaltet

geht ganz einfach


Wie man solche Ärmel näht

habe ich schon im E-Book "Rosa und Fine" gelernt,

doch auch im E-Book "Mieze" wird erklärt wie das geht

super einfach und ein Hingucker


Rad schlagen kann man in Mieze natürlich auch





Ich habe aber noch mehr Miezebilder,

dann aber an dem Kugelbauchkind

mit kurzen Puffärmeln und einer anderen Kragenvariante

Kleine Vorschau gefällig?


und hier nochmal

Louisa Mieze Indoor




Jetzt habe ich ein ein für alles Schnittmuster.



Schnitt: Mieze von rosarosa
Stoffe: bis auf die Schulterstücke alles Lillestoff Bio-Jerseys
Model: Louisa
Fotos: JoLou (bitte copyright beachten)

Dienstag, 15. April 2014

Latzliebe - und Latzphobie???


Latzliebe

so heißt der neue Schnitt von nEmadA

für ein Latzkleid mit 3 Rockvarianten

zu haben hier

und da Louisa eindeutig aus dem Latzkleidalter raus ist,

bekam Jolina diese "Latzliebe"


Ist doch total süß und kein Grund für eine Latzphobie

werdet ihr sagen,

stimmt Recht habt Ihr

Ich finde das Kleid auch mega süß



Auch Jolina fand es genial

und so hatte sie Riesenfreude mit der neuen Latzliebe

auf der Straße munter hin und her zu rennen

und mit 7 Meilenschritten durch den Wind zu laufen.



Der Tüll, den ich unten ran genäht habe wurde schön durchgeblasen

Ist gar nicht typisch JoLou fand ich,

kein Rosa oder Lila, oder Feen, Elfen, Rehkitzstoffe

da musste was mit Glitzer ran,

also hatte ich endlich Verwendung für den weichen, grünen Glitzertüll.


Jetzt gestehe ich Euch warum Jolina so wenig Latzkleider oder Röcke trägt.

Louisa hatte davon ganz viele im Kindergarten.

Damit ist ein Mädchen immer angezogen, auch wenn es eigentlich

hauptsächlich Pulli und Strumpfhosen trägt

und wenn der Latzrock kurz genug ist,

kann man darüber immer schnell und gut eine Matschhose oder Schneeanzug ziehen,

und die Erzieher tun es dann auch *hüstel*



Wenn ich diese Bilder sehe,

finde ich Jolina sollte mehr Latz tragen,

aber genau das ist es.

Man hat ja so Bilder im Kopf,

natürlich habe ich auch diese alten negativen Bilder vom Down Syndrom im Kopf,

dazu gehören für mich u.a. Topfschnitt und Latzhosen.

Warum das tatsächlich seine Begründung hat weiß ich heute genau.

Menschen mit Down Syndrom haben einen anderen Körperbau,

na ja, nicht alle, aber ganz viele

und da ist es ein Problem Hosen zu bekommen die sitzen.

Auch Jolina zeigt ganz oft ein Bauarbeiterdekoltee

Da sind Latzhosen einfach praktisch,

und deshalb mag ich es nicht.




Aber Latzliebe ist ja keine Hose,

sondern ein geniales Kleid

und ich finde es auch gar nicht so extrem latzig, hihi.

Ich meine damit,

es sieht nicht nach Familie Walton aus

(Falls die noch jemand kennt)


Jolina fand das "Leid" sofort sehr anziehend

und wir haben es dann auch gleich angelassen beim Einkaufen gehen.

Ich hab mich übrigens für die Rockvariante mit Bahnen entschieden,

die anderen Möglichkeiten könnt ihr Euch bei nEmadA im Blog ansehen


Hey Leute stellt Euch Euren Ängsten

und wenn es nur eine Latzphobie ist,

am Ende könnt Ihr nur gewinnen

in dem Fall hat Jolina aber gewonnen,

ein wundervolles neues Kleid.


Eure


Stoffe: Baumwolle + Tüll von Swafing
Model: Jolina
Fotos: JoLou

Montag, 14. April 2014

Jetzt wird unheimlich


Schon unheimlich genug,

dass Frau JoLou

die 12 von 12 einfach 

zu 0 von 12 für den April geändert hat,

jetzt hat sie auch noch was schwarzes genäht,

ganz ohne rosa, Glitzer oder Spitze


okay, ich hab was gestickt

und zwar die Knochenhände

die es ab heute bei mimin zu kaufen gibt.








Gezeichnet von mimin

Digitalisiert von fadequeen

Das ganze gibt es auch in 13x18 aber das Bild will nicht,

so wie mich Blogger gerade sowieso ärgert und ich froh, bin

nach fluchen und testen in HTML diese zeigen zu können.

Kaum macht man mal ein WE Pause

schon ist Blogger beleidigt, tztztz


Okay, ich hab Euch ja auch nicht das Oberteil gezeigt,

kommt noch


Schnittmuster: Beanie von NupNup
Stoff: JoLous Stoffchaos
Model: Louisa
Fotos: JoLou