Freitag, 13. November 2015

#martinaskaffee im 7. Kaffeehimmel mit EQ.9 s300 von Siemens

Als auf der Plattform KonsumGÖTTINNEN 20 Testerinnen für einen SiemensKaffeevollautomaten gesucht wurden habe ich etwas überlegt (häh, warum überlegt die? dazu später mehr) und dann ganz laut hier geschrien.

Wer könnte besser eine Kaffeemaschine testen als die Verrückte die jeden Tag bei Insta ihren Kaffee unter #martinaskaffee postet?


Wer jetzt ein guter Beobachter ist sieht, dass ich zum einen tatsächlich jeden Tag im Oktober Käffchen hatte (auch am 9., nur da hat das Netz versagt und das Bild erst am 10. gesendet, tztztztz), dass ich mich beim Besuch in Franken bei Anja mit Schokosirupiritis angesteckt habe und dass da plötzlich am 25.10. ne neue Maschine ins Spiel kommt.

Die unvergleichliche, göttliche, von mir heißgeliebte Siemens EQ.9 s300 ein echter Luxusschlitten unter den Kaffeeautomaten.



Ich bin ja nun keine typische Produktesterin, das merke ich immer wieder wenn ich mir manche Blogs so ansehe. Wer liest das denn? Oder ich wusste gar nicht, dass es Portale gibt da werden nur Testberichte geschrieben und Erfahrungsberichte.
Da hätte ich nie reingeschaut. Habe dort aber brav eine Bewertung geschrieben und wurde als Neumitglied direkt von einem alten Sack (...und wenn ich alte Schachtel schon sage) abgebürstet in einem Kommentar für so ein hochpreisiges Gerät wäre meine Bewertung zu unvollständig (also ich ging sehr deutlich auf viele Einzelheiten ein schrieb aber natürlich nicht den Text der Firma im Internet ab wie die anderen, Boahh bin ich blöd). Natürlich habe ich dann man geschaut was der "alte Sack" so bewertet. Er schreibt Bewertungen über Musiktitel. Hähhhh???? Musik gefällt, oder gefällt nicht. Siehe Helene Fischer .....hüstel ... und nicht zu vergessen einen Erfahrungsbericht über "Herzinfarkt" - dann sollte er mal schön Tee trinken und aufhören andere schlecht zu machen.
Nun ja, dort wird mich keiner mehr sehen, nein danke, bekomme ja nicht mal Geld dafür.
Zurück zum Kaffee :-)


Da steht sie also, unscheinbar schwarz neben meiner Schatzi-Spatzi-Kitchen-Aid-So-in-Love und ist wirklich ein Geschoss und auch hochpreisig.
Natürlich schenkt Siemens oder Konsumgöttinnen keine sauteure Kaffeemaschine her, so viele Leser hab ich jedenfalls nicht, aaaber, man durfte einen Monat testen, ein Pfand hinterlegen (natürlich Geld ;-) ) und entweder zurückschicken und bekäme dann das Pfand zurück, oder man behält sie.

Ich wette die haben sich die Mädels schon so ausgesucht, dass sie absolute Kaffeetanten sind und, der Rest würde das Maschinchen schon erledigen.

Ich habe gerade öfter auf dem Portal gelesen "Ich behalte sie"

Und ich?


Nun, sie steht noch hier und die Frist ist abgelaufen. Zum Glück wollte ich sie nicht zurückschicken, denn das hätte sich in meiner Woche mit absoluter Bettruhe und hohem Fieber auch schlecht gemacht.
Ja, deshalb fehlt die letzte Zeit auch meine tägliche Dosis Tasse auf Instagram.

Jetzt bräuchten wir ja eigentlich ne neue Spülmaschine, der Trockner tuts auch nur noch auf Extrastark mit drei mal in den Hintern treten, aber diese Kaffeemaschine...

Die war ein Geschenk für mich. Ich brauche keinen Schmuck, oder Blumen, ab und zu mal ne Kitchen-Aid oder ne Kaffeemaschine sind doch viel schöner, hihihi und ich schenk mir das auch selbst.

Jetzt ärgert mich aber, dass mein Mann, der echt noch nie Milch im Kaffee getrunken hat mit seinen 50 Jahren anfängt Cappucchino-Tasten zu drücken und mir die laktosefreie Milch wegzusüffeln.
MEIN KAFFEE!!! *Zähne fletsch*


Wir hatten vorher eine italienische Maschine und ich dachte immer die können das am besten.....
Wobei ich jetzt auch zugeben muss unser Vollautomat ist dann auch ne andere Liga, dieses Baby ist nicht nur ein Technikwunder, sondern der Kaffee schmeckt himmlisch, ohne, dass man durch ewiges probieren den Mahlgrad einstellen muss, oder die Tassengröße immer so Pi mal Daumen geschätzt wird.




Wie man sieht trinke ich sogar zum ersten Mal in meinem Leben Latte Macchiato, ich liebe ihn! (Mit Schokosirup, ist klar, ne?)
Der Vorteil ist, ich kann mir einfach ganz easy vor jeder Tasse einfach aussuchen wie groß, wie viel % Milch, stark oder extra oder doch Blümchenkaffee ;-) und dann kommt der Kaffee gaaaaanz leise.

Dieses Teil flüstert wirklich beim mahlen, fragt nicht wie laut unsere alte war, puhh.
Allerdings nach wie vor zieht der Kaffeeknopf Kinderkatastrophen an, da kann sie noch so flüsterleise Kaffee machen, sobald ich mir einen heißen Kaffee mache will jemand ne frische Windel, etwas Essen, eine DVD, streitet sich oder das Telefon klingelt. Aber auch kalt schmeckt der Kaffee jetzt besser als vorher, hihihi.


Der Wassertank ist echt riesig und trotzdem ist der ständig leer, ich muss aufpassen, dass der Kaffeemarkt nicht durch mich durcheinander gerät.



Jedenfalls bin ich happy mit meiner "Neuen" und hoffe die viele Elektronik macht nicht irgendwann Ärger, aber bis dahin bin ich glücklich und daran lasse ich Euch gerade teilhaben und weil ich es den Konsumgöttinnen versprochen habe, dass ich Euch davon erzähle, wenn ich testen darf.

Hätte der Kaffee doof geschmeckt hätte ich es übrigens auch erzählt, Ihr kennt mich.


Kommentare:

  1. Der Lärm vom Mahlwerk der meisten Maschinen ist echt nervig. Da ist ein leises Mahlwerk schon viel wert. Beim Geschmack kann ich leider nicht mitreden, da ich keinen Kaffee trinke.
    Hut ab, wie viele verschiedene Tassen sich in eurem Haushalt befinden. Ich staune ich schon seit Wochen! :-)
    Schön zu lesen, dass es dir schon wieder etwas besser geht!
    Liebe Grüsse, Elke

    AntwortenLöschen
  2. wir haben im büro eine 500 euro saeco. da manche kollegen etwas unhygienisch mit dem wassernachfüllen (alte wasserflaschen, verkalkter wasserkocher) umgehen, trinke ich dort keinen. und laut ist sie. beim milchaufschäumen musste ich am anfang (als ich noch nichts über die hygienischen zustände wusste) fast aus der küche gehen. und ich bin nicht lärmempfindlich.

    ich bin jetzt auch nicht soooo eine große kaffeetante. meine alte stinknormale senseo hat mir gereicht. bei einer freundin habe ich eine mit milchtank entdeckt (latte select) und mit per kleinanzeigen auch eine geholt. ich liiiiiebe sie. der milchschaum ist so toll.

    anfang dezember bin ich wieder für einen tag in hamburg und hoffe, dass ich wieder in die kaffeerösterei komme und das die dort auch pads haben. der kaffee schmeckt doch noch etwas anders, als der markenkaffee aus dem supermarkt.

    so, und genau JETZT gehe ich zu meiner sensi und mache mir einen latte maciiaattoo (ich hasse dieses wort).

    warme grüße, jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, meine liebe Freundin Anja hat genau die Senseo mit Milchtank und die finde ich auch genial, eigentlich wäre das meine nächste geworden, allerdings, hmmmm ja, dann passierte diese

      Löschen
  3. Zu Spät!!! Unsere ging vor ein paar Wochen kaputt, naja, 7 Jahre ist doch schon eine gute Zeit! Jetzt haben wir eine neue, die ist doch schon etwas moderner ( in der Technik) und leiser. Aber ständig will sie entkalkt werden!! nervig!
    Ich bin ja auch grad über deine Tassenvielfalt gestolpert, wow! Sammelst du Tassen???
    Und trinkst du wirklich so viel Kaffee, dass du als Tester in Frage kommst?
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, eigentlich sammle ich keine Tassen, vielmehr sammeln die sich selbst über due Jahre an, hahaha, ist ja auch immer ein tolles Geschenk und ich finde es Wahnsinn, dass es aus jeder tasse anders schmeckt, ist keine Einbildung, das ist ja bei Weingläsern ebenso.

      Löschen

Kommentare sind die Würze eines jeden Blogs, daher freue ich mich auch über Deine Worte
(Wenn Du Fragen hast beantworte ich die hier unter deinem Kommemtar, dann haben andere auch gleich etwas davon)